GPPS – Geodätischer Postprocessing Positionierungs-Service - SAPOS

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

GPPS – Geodätischer Postprocessing Positionierungs-Service

Genauigkeit:

Lage  < 0,01 Meter
Höhe 0,01 – 0,02 Meter

SAPOS®-GPPS dient der Koordinatenbestimmung durch eine nachträgliche Auswertung (Postprocessing). Das Datenformat des SAPOS®-Dienstes ist RINEX 2.11 und steht zum Download zur Verfügung. Die RINEX-Daten der SAPOS®-Referenzstationen werden dauerhaft bei der Zentralen Stelle SAPOS® gespeichert. Dieser Dienst kann genutzt werden, wenn in der Örtlichkeit keine Korrekturdaten empfangen werden können. Der Nutzer kommuniziert im Feld „near-online“ mit diesen Rechnern über Mobilfunk, um sich die Daten verfügbar zu machen. Die „near-online“-Fähigkeit dieses Dienstes kann in der Örtlichkeit auch einen Teil der Lagefestpunkte ersetzen.

Die Auswertung kann optional in der Regel als Bestandteil eines Online-Berechnungsdienstes bereits beim Betreiber durchgeführt weden (Dienststufe GPPS-Pro).

Anwendungsbereiche
▪ Referenzsysteme der Landesvermessung, Grundlagenvermessung
▪ Katastervermessung
▪ Flurneuordnung
▪ Bau- und Ingenieurvermessung
▪ wissenschaftliche und geodynamische Untersuchungen
▪ Luftbildvermessung
▪ Versorgungsunternehmen
▪ Überwachungsaufgaben (Küstenschutz, Pegelüberwachung)
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü